Abendmahlskanne mit fein gravierten Darstellungen alttestamentarischer Szenen...
Abendmahlskanne mit fein gravierten Darstellungen alttestamentarischer Szenen aus unserer Rubrik: Silber
Zurück

Norddeutschland oder Baltikum

Europäisches Kunstgewerbe am 20.05.2017, Los 1331

ABENDMAHLSKANNE MIT FEIN GRAVIERTEN DARSTELLUNGEN ALTTESTAMENTARISCHER SZENEN.
Norddeutschland oder Baltikum. Um 2. Drittel 17. Jh.

Silber mit Innen- und Teilvergoldung. Auf hoch gewölbtem, mehrfach eingezogenem Rundfuß glatte, zylindrische Wandung. Der hoch
gewölbte Scharnierdeckel mit knaufartiger, stark eingezogener Oberseite. Auf der Wandung
drei feinst gravierte Kartuschen mit Rahmung im Knorpelstil. Darin Episoden aus dem Alten
Testament: Mittig 'Verkauf des Erstgeburtsrechts an Jakob' (1. Mose 25,27-34), rechts
davon 'Isaak segnet Jakob' (1. Mose 27, 1-29) und links davon 'Jakob und Rahel am Brunnen'
(1. Mose 29,1-13). Ca. 774g. Höhe 23,5cm.

Ohne BZ, doppeltes MZ, leicht verschlagen, IH (?). Zustand B.

Provenienz:
Westfälische Privatsammlung.

Die alttestamentarischen Darstellungen auf der Wandung des Deckelhumpens entstanden nach druckgrafischen Bibelillustrationen des Matthäus Merian d.Ä. (1593-1650). Ab 1627 veröffentlichte dieser sie zunächst in Form von Heften als Bilderbibel mit Versen. Die vollständige, sogenannte 'Merian Bibel' mit dem Text in der Übersetzung Martin Luthers wurde 1630 bei Lazarus Zetzner Erben in Straßburg gedruckt und veröffentlicht.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

389. Europäisches Kunstgewerbe,
20.05.2017, Los 1331,
Taxe: € 4.000
Ergebnis: € 18.060