Bedeutende Thetse-Siegelsammlung in Holzkasten 49657-115506, Auktion 415 Los...
Bedeutende Thetse-Siegelsammlung in Holzkasten aus unserer Rubrik: Art Estate Objekte
Zurück


Asiatische Kunst am 14.06.2018, Los 2107

BEDEUTENDE THETSE-SIEGELSAMMLUNG IN HOLZKASTEN.
Tibet und Mongolei. 18./19. Jh. Einzelne Siegel auch früher.

Silber, Messing, Bronze, Eisen. Jade, Elfenbein, Rhinozeroshorn, Holz und Stein. Diese Art von Siegeln (tib. the'u-tse) wurden von Adligen, Beamten und hochstehenden
Buddhisten benutzt. Das Oberteil jedes Siegels besteht aus hohl gegossenem oder in
Repoussé gearbeitetem Silber, bzw. einer silberfarbenen Legierung, die Stempelplatte aus
Eisen. Einige der kleineren Siegel sind direkt aus einem Stück Metall geschnitten und
beidseitig mit einem Stempel versehen. Zwei der Siegel wurden aus Rhinozeroshorn
geschnitzt, einer aus dunklem Holz mit einer Stempelplatte aus Elfenbein, zwei weitere
bestehen komplett aus Elfenbein. Eines der beiden Siegel aus Jade ist mit vergoldetem
Filigran und Schmucksteinen verziert. Bei zwei Siegeln ist das Lederetui, bei einem
weiteren das Aufbewahrungskästchen aus Metall erhalten. Insgesamt besteht die Sammlung aus
mehr als 60 Siegeln, die alle vom Sammler im beiliegenden Buch abgedruckt und gezeichnet
wurden. Höhe des größten Siegels 12cm. Zustand A/B. Beilage: Schubladenkästchen. Holz, geschnitzt und bemalt. H. 24cm, 24 x 41cm.

-> Video, 360°-Ansicht

Provenienz:
-Sammlung Hans Michelske. Erworben 1992 als Lot 416 in der 680. Auktion, Lempertz, Köln.

Literatur:
-G.-W. Essen & T.T. Thingo: Die Götter des Himalaya. München 1989. Vergleiche Abb. S. 276-7.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

415. Asiatische Kunst,
14.06.2018, Los 2107,
Taxe: € 2.700
Ergebnis: € 5.805