Auktion 264, Los 1333 51799-62428, Auktion 264 Los 1333, Van Ham Europäisches...
Auktion 264, Los 1333 aus unserer Rubrik: Schmuck
Zurück


Europäisches Kunstgewerbe & Schmuck am 15.05.2008, Los 1333, Ergebnis: € 6.192 (inkl. Aufgeld)

BERLINER EISEN. EISENSCHMUCKCOLLIER UND ARMBAND.
Deutschland, Berlin oder Gleiwitz, um 1815/20.

Eisen, Gesamtgewicht: 34,7gr. Collier: 42cm, Armband: 19cm.

Für Eisenschmuck wurde flüssiges Eisen in Formen gegossen oder dünne Eisenstäbe zu Draht gezogen und dann in die gewünschte Form gebogen/ geflochten; im Anschluss wurden die Elemente gesäubert, poliert und mehrmals mit dünnen Lack überzogen der sofort durch Erhitzen getrocknet werden musste; das Öl verdampft und ein matter Glanz bleibt zurück.

Etwas Besonderes und sehr spezielles ist der Eisenschmuck. Seinen Ursprung findet man im Klassizismus: um 1870 wurde in der Berliner Königlichen Eisengießerei zum ersten Mal Eisenschmuck gegossen und berühmt durch die Befreiungskriege, als Preußen die Bevölkerung aufforderte, durch Abgabe von Gold zur Finanzierung des Krieges beizutragen; "Gold gab ich für Eisen" symbolisierte den patriotischen Zusammenhalt. Als "Fer de Berlin" ist der Eisenschmuck in die Geschichte eingegangen, es führte seiner Zeit zum ersten Mal die Errungenschaften der Technik im Schmuckbereich vor Augen. Eisenschmuck ist heute nur noch in wenigen Exemplaren vorhanden, die zu hohen Sammlerpreisen gehandelt werden.

Sie wollen ein ähnliches Objekt von %s %s verkaufen?

Möchten Sie kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

Auktion 264. Europäisches Kunstgewerbe & Schmuck,
15.05.2008, Los 1333,
Taxe: € 1.100
Ergebnis: € 6.192 (inkl. Aufgeld)

Schlagwörter