Auktion 337, Los 416 22304-214586, Auktion 337 Los 416, Van Ham Moderne und...
Günther Uecker: Auktion 337, Los 416 aus unserer Rubrik: Zeitgenössische Objekte
Zurück

Günther Uecker

1930 Wendorf

Moderne und Zeitgenössische Kunst am 27.05.2014, Los 416, Ergebnis: € 219.300 (inkl. Aufgeld)

Uecker, Günther
1930 Wendorf

"Sturz" (Nagelbild). 1987. Nägel, Acryl (schwarz), auf Leinwand auf Holz. 90 x 75,5 x 13cm. Signiert, datiert und betitelt verso: Uecker 87 Sturz sowie mit Richtungsverweis versehen.

Die Authentizität dieser Arbeit wurde vom Atelier Uecker, Düsseldorf, mündlich bestätigt. Wir danken dem Atelier Uecker für die freundliche Unterstützung.

"Zerstörung der Natur - die Vernichtung des Menschen durch den Menschen: Uecker hat dafür in seinem Werk oft bestürzende, oft gleichnishafte künstlerische Transformationen gefunden. Auch sein Einsatz, man könnte fast sagen: sein Erbarmen für die Minderheiten, deren Rechte gefährdet sind und deren Existenz auf dem Spiel steht, hat sich in seinem Werk niedergeschlagen. (.) Was Uecker auch anpackt, wie und wo immer er agiert, kritisiert, in Frage stellt, protestiert, kurz: wie und wo immer er auch in Erscheinung tritt, handelt es sich um etwas Besonderes, im besten Sinne des Wortes Sensationelles. Ueckers Transformationen sind - gleich, welche Materialien er nimmt - sofort als seine ureigene Leistungen erkennbar. Uecker ist immer er selbst, Konzessionen gibt es bei ihm nicht. Er setzt Zeichen, klagt an, ist stark in seiner Humanität. Hier leidet ein Künstler wirklich mit - sonst könnte er niemals diese auf Verletzung, Bedrohung und Scheitern beruhende Arbeiten schaffen. (.) Auch das Thema "Sturz" steht für Uecker in einem unmittelbaren Zusammenhang mit körperlicher Gewalt. Er hat verschiedene Werke zu diesem Thema komponiert. Allen gemeinsam ist, dass sie durch Ueckers Körpereinsatz entstanden sind, indem er einen Sturz simulierte und dabei mit den Händen, die er zuvor in schwarzen Schultafellack getaucht hat, über den Malgrund fuhr. Diesen Vorgang - Ausfüllen der Fläche mit der Hand als "Pinsel" - wiederholte er mehrere Male, um dann seine Nagelwirbel darin einzuhämmern. Zuletzt trennte er das Bild von hinten und mittig mit der Axt." (Zit. aus: Stachelhaus, Heiner: ZERO - Heinz Mack, Otto Piene, Günther Uecker, Düsseldorf 1993, S. 273f.).

Sie wollen ein ähnliches Objekt von Günther Uecker verkaufen?

Möchten Sie Günther Uecker kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Günther Uecker.

337. Moderne und Zeitgenössische Kunst,
27.05.2014, Los 416,
Taxe: € 150.000
Ergebnis: € 219.300

Weitere Werke des Künstlers

''Schrei'' (Nagelbild) "'Gerät. Der geschundene Mensch" "Aggressives Objekt" "both". "Dunkle Spirale" "Großer Kubus" "Interferenzen" "Interferenzen" "Kurzer Weg" "Kurzer Weg"