"White relief" 70878-393953, Auktion 450 Los 316, Van Ham Modern | Post War |...
Heinz Mack: "White relief" aus unserer Rubrik: Post War Objekte
Zurück

Heinz Mack

1931 Lollar

Modern | Post War | Contemporary | Eggers Collection am 10.06.2020, Los 316, Ergebnis: € 51.600 (inkl. Aufgeld)

MACK, HEINZ
1931 Lollar

Titel: "White relief".
Untertitel: Weißes Lichtrelief.
Datierung: 1958.
Technik: Karton, auf Holzplatte, in Objektkasten, weiß bemalt..
Maße: 56 x 61 x 6cm.
Bezeichnung: Signiert und datiert oben mittig: mack 58. Sowie signiert, datiert, und dreifach betitelt verso: mack 58 "white relief" Weißes Lichtrelief Relievo luminero bianco. Hier zudem mit Richtungspfeilen versehen.


Das Werk ist archivintern im Werkverzeichnis Honisch unter der Nummer 494 gelistet. Zu dem Werk liegt ein Zertifikat vom Atelier Mack, Düsseldorf, von Mai 2014 mit einer erneuten Bestätigung von Mai 2020, vor.

Provenienz:
- Galerie Denise René Hans Mayer, Düsseldorf (Aufkleber)
- Galerie Reckermann, Köln (Aufkleber und Stempel)
- Galerie Aujourd'hui, Brüssel (Aufkleber)
- Galerie Schröer, Krefeld (Aufkleber)
- Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

Ausstellungen:
- Palais des Beaux Arts, Brüssel 1959

Literatur:
Ausst.-Kat.: Heinz Mack. Arbeiten aus den Jahren 1955-1979. Galerie Denise Rene, Hans Mayer, Düsseldorf, (Kat. Nr. 20)

In der frühen ZERO-Arbeit "White relief" von 1958 befreit Heinz Mack durch die Anordnung linearer Strukturen das Wesen der Farbe selbst und manifestiert eine kinetische Dynamik. Ihm gelingt es, die serielle Anordnung aufzubrechen, indem er die Linien in den Randbereichen durchbricht. Dadurch ergibt sich auf der zweidimensionalen Fläche ein dreidimensionaler Eindruck. Richtet man seinen Blick auf das untere mittlere Quadrat scheint es vor der Fläche zu schweben. Wendet man den Blick wieder auf den streng linearen oberen Bereich ordnet sich das untere Quadrat wieder in das Gesamtgefüge ein. Mit diesem optischen Effekt, der sich in dem vorliegenden Werk in erstaunlicher Weise darstellt, gelingt es Mack, eine originelle Sinneswahrnehmung heraufzubeschwören.
Seine Suche nach einer neuen Formensprache in der Malerei macht Heinz Mack in folgendem Essay von 1958 deutlich: "Vitalität der malerischen Nuance! Diese wird nur dann verwirklicht werden, wenn sie ihre bildnerische Konsequenz findet. Nur in äußerster malerischer Disziplin kann die Farbe entmaterialisiert werden, ihre Reinheit zur Erscheinung kommen. [...] Die Exklusivität einer vollständig gegenstandsfreien, dynamischen bildnerischen Struktur, in astronomischer Entfernung zur Natur, wird zum Ausdruck einer reinen Emotion; sie präsentiert sich als eine neue Wirklichkeit, deren geheime Schönheit wir ahnen!" (Heinz Mack: Die Neue Dynamische Struktur, in: ZERO 1, Katalog-Zeitschrift anlässlich der 7. Abendausstellung "Das rote Bild", Düsseldorf 1958, S. 15 f.).

Sie wollen ein ähnliches Objekt von Heinz Mack verkaufen?

Möchten Sie Heinz Mack kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Heinz Mack.

Auktion 450. Modern | Post War | Contemporary | Eggers Collection,
10.06.2020, Los 316,
Taxe: € 50.000
Ergebnis: € 51.600 (inkl. Aufgeld)

Weitere Werke des Künstlers

"Fleiß der Bienen" "Flügel im Lichtfeld" "Kleine Flagge" "Kleine Freuden" "malacia" "mare-sole" "Sonne u. Mond" "Tänzer" "Traum" 12 Monate (1 Blatt aus einer Mappe mit 12 Arbeiten: April)