Auktion 311, Los 138 7341-20218, Auktion 311 Los 138, Van Ham Moderne und...
Michel Majerus: Auktion 311, Los 138 aus unserer Rubrik: Zeitgen. Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück

Michel Majerus

1967 Esch/Luxemburg - 2002 Niederanven

Moderne und Zeitgenössische Kunst am 05.06.2012, Los 138, Ergebnis: € 21.930 (inkl. Aufgeld)

Majerus, Michel
1967 Esch, Luxemburg - 2002 Niederanven

Ohne Titel. 1990. Mischtechnik (Acryl, Kohle und Batik) auf Baumwollstoff. 223 x 443cm. Signiert und datiert verso oben links: Michel Majerus '90.

In der großen Retrospektivschau zum Schaffen Michel Majerus' im Kunstmuseum in Stuttgart
(und im Anschluss im CAPC, musée d'art contemporain de Bordeaux in Frankreich) wurde
einmal wieder klar, wie konsequent Majerus' Werk sich aus der Beschäftigung mit den
zeitgenössischen Phänomenen der 1990er Jahre speiste. Wie die Direktorin des CAPC,
Charlotte Laubard eingangs in ihrem Katalogtext bemerkt, fiel Majerus' künstlerische
Laufbahn in die Zeit einer bedeutenden technischen Revolution, der Popularität des
"Games", dem Durchbruch des Internets und den sozialen, politischen und kulturellen Folgen
dieser Neuerungen. "Ihre Begleiterscheinungen sind Mobilität, Polyzentrismus,
Informationsflüsse, neue Netzwerke, gesellschaftliche Durchmischung und Hybridisierung.
'Fern' oder 'peripher' ist im Grunde nichts mehr. Machtzentren sind örtlich nicht mehr
festzulegen, gesellschaftliche Zeitläufe asynchron geworden. Schon sehr früh nahm Michel
Majerus diese neuen Parameter als solche an und entwickelte daraus ästhetische Paradigmen
wie die Malerei als Raum für Navigation und Zirkulation, den Bildschirm als
Gestaltungsfläche, die grenzenlose Verfügbarkeit von Bildern, die Gleichzeitigkeit und
Heterogenität der Zeichen und Formen, den Vorrang der neuen Kommunikationsmittel im
gegenseitigen Austausch." (in: Michel Majerus, Eine neue Ära, Stuttgart 2011, S. 19). Vor
diesem Hintergrund ist es bemerkenswert, wie früh Majerus diese Stimmung aufnimmt und
verarbeitet, vor allem wenn man die Erinnerung von Heike-Karin Föll liest, die berichtet,
dass Anfang der 1990er Jahre eben jene globalisierte Kunstwelt, die später durch das
Internet für jeden leicht greifbar war, damals in Stuttgart eigentlich vor allem durch das
von ihnen beiden geliebte amerikanische 'Artforum', welches in der Bibliothek der Akademie
auslag, greifbar war. Sie weiß zu berichten, dass ihr vor dem Umzug nach Berlin Michel
Majerus vor allem als jemand bekannt war, ".der auf dem Fußboden kniend mit der
Nähmaschine Stoffbahnen zusammennähte" (Heike-Karin Föll, in: Michel Majerus, Eine gute
Idee, Stuttgart 2011, S. 34). Bereits zu diesem Zeitpunkt sind die für Majerus typischen
Charakteristiken, wie die plakative Gestaltung und das große Format, schon vorhanden.
Durch die mit Batik-Technik bearbeitete Leinwand ist der erwünschte Effekt bereits vorab
festgelegt. ". Bild steht neben Schrift, Figürlich-Gegenständliches neben Abstraktem,
Detailliertes neben gestischem All-over, (Viel)Farbiges neben Monochromem/Schwarzweißem,
Gedrucktes neben Gemaltem" (Gora Jain, Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Michel
Majerus, 2006, S. 11).

Sie wollen ein ähnliches Objekt von Michel Majerus verkaufen?

Möchten Sie Michel Majerus kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Michel Majerus.

Auktion 311. Moderne und Zeitgenössische Kunst,
05.06.2012, Los 138,
Taxe: € 8.000
Ergebnis: € 21.930 (inkl. Aufgeld)

Weitere Werke des Künstlers

Another Flowershop Auktion 300, Los 162 Konvolut von 4 Serigrafien Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel 124