Bruno Goller

1901 Gummersbach - 1998 Düsseldorf

Biografie Bruno Goller

BRUNO GOLLER
*1901 Gummersbach-1998 Düsseldorf

1919-1921 Unterricht bei dem Landschaftsmaler Julius Jungheim
1927 Mitglied der Künstlergruppe Das Junge Rheinland, Mitbegründer der Rheinischen Sezession
1940-1945 Militärdienst
1949-1953 Dozent einer Vor- und Zeichenklasse an der Kunstakademie Düsseldorf
1953-1964 Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf
1959 Teilnahme an der documenta II in Kassel
1965 Großer Preis des Landes Nordrhein-Westfalen; Vertreter Deutschlands auf der VIII.

Biennale von Sao Paulo
1967 Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland
1967 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin
1984 Ehrenmitglied der Kunstakademie Düsseldorf

Siegfried Gohr (Hg.), Bruno Goller. Frauenbilder, Ausstellungskatalog, Düsseldorf 2006.
Martin Hentschel (Hg.), Bruno Goller. Retrospektive zum hundertsten Geburtstag, Ausstellungskatalog Krefeld/Winterthur, Krefeld 2001.
Bruno Goller. Werke aus sechs Jahrzehnten, Ausstellungskatalog, Düsseldorf 1986.
Volker Kahmen, Bruno Goller, Bonn 1981.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Bruno Goller:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen