Eberhard Havekost

1967 Dresden - 2019 Berlin

Informationen zu Eberhard Havekost


Geburtsdatum/-ort – 12. Oktober 1967 Dresden
Todestag/-ort – 5. Juli 2019 Berlin

Biografie Eberhard Havekost


Der deutsche Maler Eberhard Havekost, der in der Tradition der realistischen bzw. fotorealistischer Malerei der 1970er Jahre steht, beschäftigt sich intensiv mit dem Prozess unseres Sehens und Wahrnehmens der Dinge. Motive hierfür findet er auf Fotografien und in Warenkatalogen, Reisebroschüren, Videos oder im Fernsehen: Hausfassaden, Portraits, Verkehrsmittel, Pflanzen oder Landschaften.

Diese gibt er jedoch nicht „wahrheitsgetreu“ wieder, sondern nimmt ihnen durch Verzerrungen, extreme Nahansicht und nüchterne Detailgenauigkeit oft ihre Erkennbarkeit. Zudem arbeitet er mit Gegensätzen wie Distanz – Nähe oder Warm – Kalt. Dergestalt schafft er eine undurchdringliche Malweise, die unserem subjektiven flüchtigen Blick auf die Außenwelt entspricht. Dabei zeigt er mittels des betont nahen Ausschnitts allein die Oberfläche, den eigentlich sichtbaren Teil, der Dinge und negiert somit jeglichen Verweis auf eine tiefere Bedeutung des Dargestellten. Er selbst bezeichnet seine Bilder als „Benutzeroberflächen“. Dieser Begriff aus dem digitalen Kontext meint den sichtbaren Teil eines Computerprogramms, der für die Interaktion mit dem Benutzer geeignet ist.

Havekost studiert von 1991 bis 1996 an der Dresdener Kunsthochschule. 1997 wird er Meisterschüler von Ralf Kerbach. Seit 2010 ist er Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Er zeigt seine Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen international, u.a. in den Kunstsammlungen Dresden (2011), in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt a.M. (2010), im Stedelijk Museum Amsterdam (2006), Kunstmuseum Wolfsburg (2006) und Museum of Contemporary Art, Chicago (2005). Eberhard Havekost stirbt 2019 im Alter von nur 52 Jahren in Berlin.

Eberhard Havekost ist u.a. in folgenden Museen und Institutionen vertreten:


- Hamburger Bahnhof, Berlin
- Staatliche Kunstsammlungen, Dresden
- Städel Museum, Frankfurt a.M.
- Museum der Bildenden Künste, Leipzig
- Sammlung Goetz, München
- Stedelijk Museum Amsterdam (Niederlande)
- Tate Modern, London (UK)
- Museum of Contemporary Art, Los Angeles (USA)
- Rubell Family Collection, Miami (USA)
- Museum of Modern Art, New York (USA)

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Eberhard Havekost:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen