Francesco Albani

1578 Bologna - 1660 Bologna

Künstlersuche

Biografie Francesco Albani

Italienischer Maler. Schüler des Flamen Denys Calvaert und Mitschüler von Guido Reni, mit dem er später zusammenarbeitet. Ab 1595 in der Bologneser Werkstatt der Carracci tätig, ab 1601 in Rom. Mitarbeiter von Agostino Carracci, dessen idealisierter Klassizismus ihn prägt, tätig u.a. für die Aldobrandini (Lünetten, jetzt Galerie Doria Pamphilj). Die Beschäftigung mit der Kunst Raffaels zeigt sich in seinen Fresken des Palazzo Giustiniani in Bassano di Sutri (1609/10). Weitere bedeutende Arbeiten in Rom sind die Fresken im Palazzo Verospi und in S. Maria della Pace.

Nach 1625 Rückkehr nach Bologna; dortiges Hauptwerk ist die Verkündigung (1633) in S. Bartolomeo. Albani ist der Mythologienspezialist der Bologneser Schule (gen. auch »Anakreon der Malerei«), malte aber auch zahlreiche sakrale Themen und Porträts. Seine Gemälde sind von großer Bedeutung für die Entwicklung der Landschaftsmalerei. Zahlreiche Mitarbeiter und Schüler, u.a. Andrea Sacchi, Pier Francesco Mola und G.M. Galli Bibiena.
Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Francesco Albani: