Klaus Rinke

1939 Wattenscheid

Biografie Klaus Rinke

KLAUS RINKE
*1939 Wattenscheid

1957-1960 Studium der freien Malerei an der Folkwangschule Essen
1972 Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Bildende Kunst
1974 Konrad-von-Soest-Preis des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe
1974-1977 Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf
1977-2004 Professor für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf

Ursula Eisenbach (Hg.), Klaus Rinke. Gemacht, gedacht, Texte & Interviews, mit biographischen
Daten, Ausstellungsverzeichnis & Bibliographie, Düsseldorf 2004.
Hans-Werner Schmidt (Hg.), Klaus Rinke.

Retro-Aktiv, Werkverzeichnis 1954-1991 der Malerei,
Skulptur, Primärdemonstrationen, Fotografie und Zeichnungen ab 1980, Ausstellungskatalog,
Düsseldorf 1992.
Klaus Rinke, Rinke Hand-Zeichner. Die autonomen Werke von 1957-1980, Ausstellungskatalog, Stuttgart 1981.
Klaus Rinke, meine Plastik ist Zeichnung, Ausstellungskatalog, Hamburg 1978.
Götz Adriani (Hg.), Klaus Rinke. Zeit, Raum, Körper, Handlungen, Ausstellungskatalog Tübingen, Köln 1972.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Klaus Rinke:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen