Mel Ramos

1935 Sacramento, CA/ USA - 2018 Oakland, CA /USA

Biografie Mel Ramos

Berühmt wird der US-Künstler durch seine Darstellung von "Commercial Pin-up-Girls". Der Ästhetik der Werbung folgend zeigt er den meist nackten Frauenkörper in Kombination mit einem Produkt in aufreizender und verführerischer Pose. Dabei bringt er nicht nur stereotypisch und ikonenhaft die Verknüpfung von Körperkult und Konsum zum Ausdruck, sondern hinterfragt auf kritisch-ironische Weise diese Marketingstrategie sowie den Zeitgeist der Konsumgesellschaft.

Den Abschluss des Kunststudiums macht Ramos am Sacramento State College bei Wayne Thiebaud, dessen Malerei ihn nachhaltig beeinflusst. Anregungen für seine Arbeiten findet er zunächst in Comic-Heften, deren Helden er ab 1961 darstellt. 1963 nimmt er erstmals an musealen Pop Art-Ausstellungen in Oakland und Houston teil. Im Jahr darauf kann er sich dann durch seine Einzelschau in New York als Hauptvertreter der Pop Art neben Andy Warhol und Roy Lichtenstein etablieren. Zu dieser Zeit beginnt er mit seinen Pin-up-Girls. Das Thema erweitert er ab den 1970er Jahren in Werkreihen wie "Unfinished Paintings" oder "The Artist's Studio", in denen er bedeutende Aktbilder der Kunstgeschichte reflektiert und mit dem Sexappeal der Pop-Kultur auflädt. 1977 widmet ihm das Oakland Museum of California die erste Retrospektive. 1986 wird er mit dem National Endowment for the Arts - Visual Artist's Fellowship Grant ausgezeichnet. Er nimmt an wichtigen Pop Art-Schauen teil wie z.B. an der Wanderausstellung 1991 bis 1993 in London, Köln, Madrid und Montreal. 2010 zeigt das Münchener Museum Villa Stuck die bisher größte europäische Retrospektive, gefolgt von einer umfassenden Werkschau in der Wiener Albertina 2011.

Mel Ramos ist u. a. in folgenden Museen und Institutionen vertreten:
- Neue Galerie, Aachen
- Kunsthaus Darmstadt
- Kaiser-Wilhelm-Museum, Krefeld
- Museum Potsdam
- Staatsgalerie Stuttgart
- Oakland Art Museum
- Museum of Modern Art, New York
- Guggenheim Museum, New York
- San Francisco Museum of Modern Art
- Art Gallery of Ontario, Toronto

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Mel Ramos: