Otto Steinert

1915 Saarbrücken - 1978 Essen

Deutscher Fotograf. Studium: 1934-39 Medizin (1939 Promotion in Berlin); anschließend als Arzt im 2. Weltkrieg; ab 1945 Assistenzarzt in Kiel. 1947 vollständige Hinwendung zur Fotografie, die er ab 1929 autodidaktisch verfolgt hat. 1948-51 Theaterfotograf in Saarbrücken; ab 1948 Lehrauftrag an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk, ebenda; ab 1952 Direktor. 1949 Mitbegründer der Gruppe Fotoform. Initiator der sogenannten Subjektiven Fotografie; organisiert 1951, 1954 und 1958 deren Ausstellungen. Ab 1959 Lehrauftrag an der Folkwangschule für Gestaltung, Essen; 1973 Professor ebenda. - Steinert gilt als bedeutender und einflussreicher deutscher Fotograf der Nachkriegszeit.

Sein Werk umfasst Fotogramme und -montagen sowie experimentelle Porträtfotografie mit Solarisationen. Sein Nachlass befindet sich in der fotografischen Sammlung des Museums Folkwang in Essen.
Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Otto Steinert:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen