Stefan Szczesny

1951 München

Biografie Stefan Szczesny

Der Maler, Bildhauer und Grafiker zählt zu den wichtigsten Vertretern der "Neuen Wilden". Inspiriert v.a. von Matisse und Picasso schafft er eine vitale, lebensbejahende und farbenfrohe figurative Malerei, die eine einzigartige Leichtigkeit und Helligkeit kennzeichnet.
Szczesny besucht von 1967 bis 1969 die Schule für freie und angewandte Kunst und dann bis 1975 die Kunstakademie in München. Hier beschäftigt er sich mit der monochromen, konkreten und konzeptionellen Kunst. Dies ändert sich, als er bei einer Paris-Exkursion 1975/76 den Werken A.

Delacroix' begegnet und sich der Figurenmalerei zuwendet. Darin bestärkt wird er durch das Studium der italienischen Renaissance während der Besuche der Villa Romana, Florenz (1980), und der Villa Massimo, Rom (1982/83). In den folgenden Jahrzehnten hält er sich immer wieder am Mittelmeer auf; die hier gewonnenen Eindrücke prägen seine Kunst nachhaltig. 1980 zeigt er im Landesmuseum Bonn die erste Werkschau. 1981 ist er Mitorganisator der berühmten Ausstellung "Rundschau Deutschland", die die "Jungen Wilden" bekannt macht. In den 1990er Jahren reist er mehrmals in die Karibik. Ein weiteres Atelier richtet er sich 1994 in New York ein (bis 2001) und gründet 1996 die "Szczesny Factory", die es ihm ermöglicht, gemeinsam mit Firmen größere Kunstprojekte zu verwirklichen, so etwa "Weltkarte des Lebens" auf der Expo 2000 in Hannover oder "Ein Traum vom irdischen Paradies" 2007 auf der Insel Mainau. 2001 lässt er sich in Saint-Tropez nieder. Höhepunkt seiner regen Ausstellungstätigkeit ist 2014 die Retrospektive im Papstpalast in Avignon.

STefan Szczesny ist u. a. in folgenden Museen und Institutionen vertreten:
- Rheinisches Landesmuseum Bonn
- Kunsthalle Bremen
- Kunsthalle Emden
- Kunsthalle Mannheim
- Pinakothek der Moderne, München
- Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
- Musée de la Castre & Villa Domergue, Cannes
- Villa Massimo, Rom
- Neue Galerie der Stadt Linz
- Herbert F. Johnson Museum of Art, Ithaca/NY

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Stefan Szczesny: