Udo Dziersk

1961 Gelsenkirchen

Biografie Udo Dziersk

U

DO DZIERSK
*1961 Gelsenkirchen

1983-1984 Studium der Malerei unter anderen bei Gerhard Richter an der Kunstakademie Düsseldorf
1985 Arbeitsaufenthalte an der Hochschule der Künste in Berlin, Ausbildungszuordnung zur
Klasse von Georg Baselitz; Förderpreis der Stadt Gelsenkirchen
1986-1988 Gasthörer an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Per Kirkeby und Wiederaufnahme des Studiums bei Markus Lüpertz an der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler von Markus Lüpertz
1989 Förderpreis der Großen Kunstausstellung NRW, Düsseldorf
1993 New York Stipendium, Ernst-Poensgen-Stiftung, Düsseldorf
Seit 2002 Professor im Orientierungsbereich an der Kunstakademie Düsseldorf
2003 Preisträger der Enno und Christa Spiegelmann Stiftung, Wuppertal

Udo Dziersk u. a., Just Call It Betty´s Bar. Bilder 2005-2012, Karlsruhe 2013.
Udo Dziersk u. a., Udo Dziersk. Malerei und Zeichnungen, Ausstellungskatalog Essen, Dortmund 2007.
Leane SChäfer, Udo Dziersk. Bilder für alle Fälle, Malerei und Zeichnung , Ausstellungskatalog, Gelsenkirchen 2007.
Andreas Steffens, Udo Dziersk. Unter anderen Vorzeichen, Neue Bilder, Wuppertal 1996.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Udo Dziersk:

1