Uwe Lausen

1941 Stuttgart - 1970 Beilstein

Uwe Lausen findet bereits als Schüler erste Zugänge zur Kunst. Nach dem Erlangen des Abiturs zieht er zunächst nach Tübingen, um Jura und Philosophie zu studieren. Das Studium bricht er ab, nicht zuletzt, um sich verstärkt seinen künstlerischen Interessen zu widmen, und zieht im Alter von 19 Jahren nach München. Als Teil der Künstlergruppe SPUR schafft Lausen dort zunächst Malerei und Grafik. Lausens übermäßiger Drogenkonsum, psychische Probleme sowie das Scheitern seiner Ehe reißen den jungen Künstler in ein tiefes emotionales Loch. Im Jahr 1970, gerade einmal neun Jahre nach Beginn seiner künstlerischen Karriere, nimmt sich Lausen nach einem unsteten Jahr ohne festen Wohnsitz in seinem Elternhaus das Leben.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Uwe Lausen:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen