Deckelhumpen 51765-62520, Auktion 258 Los 171, Van Ham Alte Kunst
Deckelhumpen aus unserer Rubrik: Einrichtungen und Dekorationen
Zurück

Alte Kunst am 15.11.2007, Los 171, Ergebnis: € 21.930 (inkl. Aufgeld)

DECKELHUMPEN.
Ende 19.Jh. Wohl Erbach. Oval. Vier hohe Rocaillefüße mit Masken. Umlaufend auf der Wandung figurenreiche
Schnitzerei mit Szenen des Einzugs Alarichs in Rom 410 n.Chr. Von links nach rechts
zunächst der Sieg des Feldherren im Schlachtengetümmel. Dann weiter Alarich in der
niedergeworfenen Stadt, wie er mildtätige Gaben verteilt. Deckel gebildet aus Zierfriesen.
Henkel bestehend aus Voluten und der Figur Alarichs. Drücker in Form eines römischen
Kriegers. H.40cm.

Literatur:
Meinrad Maria Grewenig (Hrsg.): Macht und Pracht. Europas Glanz im 19. Jahrhundert, Neustadt 2006, S.122f
.

Sie wollen ein ähnliches Objekt von %s %s verkaufen?

Möchten Sie kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

Taxe 258. Alte Kunst,
15.11.2007, Los 171,
Taxe: € 15.000
Ergebnis: € 21.930

Schlagwörter

Weitere Werke des Künstlers

'He-He' Unsterbliche 'He-he' Zwillinge, sich gegenüber sitzend. Jade 'La Nature se dévoilant à la Science' - Die Natur offenbart sich der Wissenschaft 'Stag and Pine' Teller mit Hirsch und Kiefer 'Taschenflasche für Hustende' 'the Perfectoscope' Stereobildbetrachter und Dia-Betrachter "Der Tod reitet auf einem Löwen" und Memento Mori-Zigarettenspitze "Metzgerei Schenkenberger" "Moderner Kuchen-Ständer" "Nkisi" - Magisches Schädelobjekt