Konrad Lueg

1939 Düsseldorf - 1996 Düsseldorf

Vier Tücher. 1965 von Konrad Lueg

"Vier Tücher"

1965. Öl auf Leinwand. 170 x 200cm. Signiert und datiert verso unten rechts: Lueg 69. Atelierleiste.
Ausstellungen: Deutscher Künstlerbund, 14. Ausstellung Essen 1966 (Aufkleber)

300. Auktion "Moderne und Zeitgenössische Kunst" 31. Mai 2011, Los 144.

Ergebnis: € 78.000

VAN HAM erzielte im Frühjahr 2011 mit dem Gemälde "Vier Tücher" einen internationalen Auktionsrekord für Konrad Lueg.

Biografie von Konrad Lueg

Deutscher Maler und Objektgestalter, schuf von Pop und Op Art beeinflusste Werke. Sein Schattenraum, 1968, ist so konstruiert, dass ein durchschreitender Passant nach einer Anstrahlung durch ein Blitzlicht als Schattenriß auf einer phosphoreszierenden Farbfläche sichtbar wird und einige Zeit weiterleuchtet. Es ist eine happeningartige Konfrontation des Betrachten mit sich selbst - seit 1976 öffentliche Verbrennungen seiner Werke.

Darmstaedter, Robert; von Hase-Schmundt, Ulrike: Künstlerlexikon. Hamburg 2013: Nikol Verlag.

Weitere Werke des Künstlers:

Vier Tücher Fußballer No. 5 Tapete

Weitere Werke des Künstlers:

Vier Tücher Fußballer No. 5 Tapete