VAN HAM Eröffnungsfeier

VAN HAM Eröffnungsfeier

Das Kölner Auktionshaus Van Ham eröffnete am 3. September 2014 offiziell die Pforten seines modernen Neubaus im Kölner Süden. Die ZDF-Moderatorin Katty Salié führte die über 500 geladenen Gäste durch den Abend. Bei einer Podiumsdiskussion stellte Markus Eisenbeis, Inhaber von Van Ham, seinen prominenten Gesprächspartnern Harald Falckenberg und Kasper König die Frage: Hat Köln die Kunst, die es verdient? Abschließend fiel bei der Benefizauktion zugunsten der Jugendkunstschule Köln zum ersten Mal der Hammer im größten Kunstauktionssaal Deutschlands.


"Dieses Gebäude ist für uns ein klares Statement. Damit wollen wir dokumentieren, dass der Schwerpunkt von Van Ham heute bei der Modernen und erst recht Zeitgenössischen Kunst liegt, ohne dass wir dabei unsere traditionellen Gebiete vernachlässigen" so Markus Eisenbeis in seiner Rede. Der Kunst gibt die unaufdringliche Architektur des Kölner Architekten Klaus Müller (Müller Architecture) eine elegante und zurückhaltende Umgebung mit nahezu musealem Anspruch. Der Neubau bestätigt nicht nur das klare Bekenntnis des Inhabers zu Köln als einem der wichtigsten Kunststandorte Europas, sondern demonstriert auch die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens.

Paul Bauwens-Adenauer, Präsident der Industrie- und Handelskammer Köln, verteilte in seiner Ansprache lobende Worte an das Auktionshaus und seinen Inhaber. Anschließend diskutierte Markus Eisenbeis mit Kasper König, ehemaliger Direktor des Museum Ludwig und Harald Falckenberg, Hamburger Kunstsammler, die Frage: Hat Köln die Kunst, die es verdient. Dabei war man sich einig, dass das Auktionshaus Van Ham durch Engagement, Kompetenz und dem entsprechenden Netzwerk maßgeblichen Einfluss auf die Verbesserung des Standorts Köln als internationale Kunstmetropole hat.

Paul Bauwens-Adenauer

Zum Abschluss des offiziellen Teils kam der Berliner Künstler Christian Awe unter den Hammer: Der Höchstbietende darf sich auf einen Tag mit dem Künstler freuen und mit ihm gemeinsam kreativ werden. Der Erlös von stolzen 5.300 Euro wird der Jugendkunstschule Köln gestiftet.

Bis spät in die Nacht feierten die über 500 Gäste, begleitet von entspannter Musik der Band Benny & Joyce, weiter. Neben den prominenten Podiumsgästen trafen sich weitere bekannte Gesichter, darunter Kunstsammlerin Julia Stoschek, Komödiantin Cordula Stratmann sowie Charity-Lady Charlotte Feindt.

"Schließlich ist das Auktionshaus eine Kölner Erfolgsgeschichte"
- KStA, 5.9.2014

"Funktional und elegant genug, um die Konkurrenz auf dem Kölner Kunstmarkt neu zu bestimmen"
- FAZ, 6.9.2014