Christian Rohlfs

1849 Niendorf - 1938 Hagen

Künstlersuche

Biografie Christian Rohlfs

Der Maler und Grafiker ist einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Expressionismus. Erst mit 60 Jahren setzt er sich mit dieser Stilrichtung auseinander und findet zu einer kraftvollen Malerei, in der Farbe und Form sinnbildhaft seine persönlichen Wahrnehmungen verdichten.

Einer bildnerischen Übereinstimmung von Anschauung und Vorstellung sucht er mittels eines reinen, transparenten und intensiv leuchtenden Kolorits näher zu kommen. Daher bevorzugt er die Technik der Wassertempera und des Aquarells.
Mit Unterbrechung besucht Rohlfs von 1870 bis 1884 die Akademie in Weimar.

Als anerkannter Historien- und Genremaler beteiligt er sich u.a. 1877 an einer Ausstellung in der Weimarer Kunstschule. Ab 1884 arbeitet er als freischaffender Maler. Ende des Jahrzehnts findet er parallel zur Schule von Barbizon und zum französischen Impressionismus zu einem lyrischen Naturalismus. Auf Einladung von K. E. Osthaus siedelt er 1901 nach Hagen über, wo er ein Atelier im Folkwang-Museum bezieht. 1902 wird ihm nachträglich der Professorentitel der Weimarer Akademie verliehen. Er setzt sich nun mit Werken von Renoir, Signac, Seurat, Cézanne und v.a. van Gogh auseinander. 1905 begegnet er Nolde, mit dem ihn eine lange Freundschaft verbindet. 1907 wird er Mitglied des Düsseldorfer Sonderbundes und 1909 des Deutschen Werkbundes. Um 1910 wendet er sich expressionistischen Stilmitteln zu, ohne dabei ganz auf die Naturwiedergabe zu verzichten. 1911 tritt er der Neuen Sezession bei und wird 1914 Außerordentliches Mitglied der Freien Sezession in Berlin. 1924 wird er zum Mitglied der Berliner Kunstakademie und 1925 zum Außerordentlichen Mitglied der Düsseldorfer Kunstakademie gewählt. Ab 1927 reist er jährlich nach Ascona. Als "entarteter" Künstler erhält er 1937 Ausstellungsverbot. 1929 wird in Hagen das Christian-Rohlfs-Museum und 2011 das Christian-Rohlfs-Archiv am Osthaus Museum Hagen gegründet.

Vertreten unter anderem in:
- Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
- Museum Folkwang, Essen
- Sprengel Museum Hannover
- Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
- Von der Heydt Museum, Wuppertal
- Muzeum Sztuki Lodz/Polen
- Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne
- Museo Cantonale d´Arte Lugano
- Los Angeles County Museum of Art
- Fine Arts Museum of San Francisco

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Christian Rohlfs: