Emil Nolde

1867 Nolde - 1956 Seebüll

Künstlersuche

Portrait Künstler Nolde Emil (1867 Nolde  - 1956 Seebüll),Moderne Kunst...
Emil Nolde

Biografie Emil Nolde

Emil Nolde ist einer der führenden Maler des deutschen Expressionismus. Von Anbeginn seines Schaffens strebt er nach einer Ausdruckssteigerung mittels Intensivierung der Farbigkeit und Raffung der Formen, die ihn fast beinahe an die Grenze der Abstraktion bringt.

Dies gilt für das malerische wie auch für das druckgrafische Werk. Neben Figurenbildern, Landschaften und Stillleben widmet er sich nach 1909 auch religiösen Themen. Seit der Südseereise 1913/14 fertigt er seine berühmten, leuchtenden Aquarelle an.


Nolde (eigentlich Emil Hansen) absolviert zunächst eine Lehre zum Holzschnitzer und Möbelzeichner in Flensburg. Während der "Wanderjahre" von 1888 bis 1891 nimmt er dann an Abendkursen der Karlsruher Kunstgewerbeschule teil und ist von 1892 bis 1897 als Zeichenlehrer in St. Gallen tätig. 1898 beschließt er, freier Maler zu werden. So besucht er bis 1900 die privaten Malschulen von Friedrich Fehr in München und von Adolf Hölzel in Dachau sowie die Académie Julian in Paris. 1901 zieht er nach Kopenhagen, von wo er 1903 auf die Insel Alsen übersiedelt. Bis 1913 verbringt er die Wintermonate in Berlin. Hier begegnet er den "Brücke"-Künstlern, denen er sich 1906/07 anschließt. Von 1908 bis 1910 ist er Mitglied der Berliner Sezession und dann Mitbegründer der Neuen Sezession. 1916 zieht er nach Untenwarf. Im folgenden Jahrzehnt reist er durch Europa und lässt sich schließlich 1926 in Seebüll nieder. 1931 wird er Mitglied der Berliner Akademie. Ab 1933 werden seine Werke als "entartet" diffamiert und 1941 erhält er Malverbot. Doch arbeitet er heimlich weiter und aquarelliert seine kleinformatigen "Ungemalten Bilder". Nach dem 2. Weltkrieg erhält Nolde zahlreiche Ehrungen. Er stellt seine Werke in vielen wichtigen Ausstellungen aus, wie 1955 auf der ersten documenta in Kassel (auch posthum 1959 und 1964).

Vertreten unter anderem in:
- Nolde Stiftung, Seebüll
- Brücke Museum, Berlin
- Neue Nationalgalerie, Berlin
- Museum Kunstpalast, Düsseldorf
- Pinakothek der Moderne, München
- Staatsgalerie Stuttgart
- Statens museum for kunst, Kopenhagen
- Tate Britain, London
- Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh
- Museum of Modern Art, New York


Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Emil Nolde: