Richard Scheibe

1879 Chemnitz - 1964 Chemnitz

Biografie Richard Scheibe

Deutscher Bildhauer. Nach Malereistudium in Dresden und München wendet sich Scheibe 1906 unter Einfluss von Georg Kolbe der Bildhauerei zu. Ab 1925 Professor am Städelschen Kunstinstitut Frankfurt am Main, ab 1935 an der Berliner Kunstakademie, nach 1945 an der Hochschule für Bildende Künste ebenda. Neben der Orientierung an Kolbe folgt Scheibe den Franzosen Charles Despiau und Aristide Maillol und führt v.a. Aktfiguren, Büsten und Denkmäler aus, die dem zeitlosen neoklassizistischen Ideal entsprechen.

Werke: Ebert-Denkmal vor der Paulskirche, Frankfurt am Main; Ehrenmal der Opfer des 20. Juli 1944 (1953/54, Berlin, Bendlerblock).
Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Richard Scheibe:

1
Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen