Andreas Gursky

1955 Leipzig

Künstlersuche

Biografie Andreas Gursky

Der international renommierte Fotograf ist einer der wichtigsten Vertreter der Düsseldorfer Fotoschule. Von Beginn seines Schaffens an beschäftigt er sich mit Architekturen, Innenräumen und Landschaften. In den 1980er Jahren nimmt er sie in kleinformatigen, seriell angelegten Fotografien im dokumentarischen Stil auf. Sind diese Arbeiten eher spontan entstanden, so komponiert er seit den 1990er Jahren in den nun verwendeten Großformaten bewusst inszenierte Bilder.

Um vorgefundene Szenerien zu verfremden oder um eine Motivvariation zu gestalten, nutzt er digitale Techniken der Bildbearbeitung und arbeitet mit Montagen. Auf diese Weise hinterfragt er nicht nur die Rolle der künstlerischen Fotografie in der modernen Gesellschaft, sondern auch die Fotografie allgemein.
Gursky studiert zunächst von 1978 bis 1981 Visuelle Kommunikation an der Essener Folkwangschule. Anschließend besucht er bis 1987 die Düsseldorfer Kunstakademie, wo er ab 1985 Meisterschüler von Bernd Becher ist. Nach dem Abschluss ist er als freischaffender Künstler tätig. 1988/89 präsentiert er seine ersten Einzelausstellungen im In- und Ausland (New York, Genf). 2001 widmet ihm das New Yorker Museum of Modern Art eine Retrospektive, die u.a. auch im Pariser Centre Pompidou gezeigt wird. Er selbst kuratiert die umfassende Werkschau von 2012/13 im Düsseldorfer Museum Kunstpalast. Seit 2010 ist er Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie und seit 2012 Mitglied der Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste. Gursky erhält zahlreiche Ehrungen u.a. 2008 den Kaiserring der Stadt Goslar und 2009 den Kulturpreis "Berliner Bär".

Vertreten unter anderem in:
- Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
- Pinakothek der Moderne, München
- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, Wien
- Centre Pompidou, Paris
- Huis Marseille stichting voor fotografie, Amsterdam
- Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid
- Tate Britain, London
- Museum of Modern Art, New York
- National Gallery of Canada, Ottawa
- National Museum of Modern Art Tokyo

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Andreas Gursky:

1