Andreas Schelfhout

1787 Den Haag - 1870 Den Haag

Künstlersuche

Biografie Andreas Schelfhout

Andreas Schelfhout gehört mit Barend Cornelius Koekkoek zu den wegweisenden Künstlern der niederländischen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. 1787 in Gent als Sohn eines Rahmenbauers geboren, beginnt er zunächst als Autodidakt in der Werkstatt des Vaters. Als Schüler von Johannes Breckenheimer in Den Haag erlangt er eine professionelle Ausbildung. Durch das Studium der Werke Alter Meister des 17. Jahrhunderts, vor allem Meindert Hobbema und Jacob van Ruisdael, bringt er seine eigene Malerei zur technischen Meisterschaft.


Vor allem seine winterlichen Kanallandschaften, die durch ihren Detailreichtum und die weiten, stimmungsreichen Himmel bestechen, begründen seinen Ruhm. Er wird 1818 Mitglied der Königlichen Niederländischen Akademie für Visuelle Kunst und erfährt durch zahlreiche Ausstellungen und Auszeichnungen Ruhm und Anerkennung. Ab 1825 folgen einige Reisen durch Europa, u.a. nach England, wo er die Landschaften John Constables studiert.
Seine Landschaftsgemälde entstehen meist mit Hilfe von Pleinair-Aquarellskizzen, die er anschließend im Atelier in große Ölgemälde übersetzt.
Zu seinen zahlreichen Schülern gehören Jan Willem van Borselen und Charles Henri Joseph Leickert sowie Raden Saleh.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Andreas Schelfhout:

1