Paul Klee - Auktion 401 Los 46, 61205-1, Van Ham Kunstauktionen
Paul Klee: Auktion 401, Los 46 aus unserer Rubrik: Mod. Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück

Paul Klee - Auktion 401, Los 46

1879 Münchenbuchsee - 1940 Muralto/ Tessin

Modern | Post War | Contemporary Ergebnis: € 58.050

KLEE, PAUL
1879 Münchenbuchsee - 1940 Muralto/ Tessin

Titel: "Verhext und eilig".
Datierung: 1933.
Technik: Aquarell auf PMF INGRES (Wasserzeichen).
Montierung: Auf Leinwand aufgezogen.
Maße: 49 x 63cm.
Bezeichnung: Signiert unten rechts: Klee. Hier Mitte links datiert, nummeriert und betitelt: 1933 N2 verhext und eilig.
Rahmen/Sockel: Rahmen.


Das Werk ist im Zentrum Paul Klee, Bern, unter der Werkverzeichnisnummer 6107 verzeichnet. Wir danken dem Zentrum Paul Klee für die freundliche Unterstützung.

Provenienz:
Lily Klee, Bern, 1940-1946
Klee-Gesellschaft, Bern, 1946
Daniel-Henry Kahnweiler, Paris
Christie's, London, Auktion 23.10.1998, Lot 20
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

Ausstellungen:
Josef-Haubrich-Kunsthalle, Köln 2000-2001, Nr. G 46
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn 2003, Nr. 106
Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau 2000, Nr. 17

Literatur:
Ausst.-Kat. Paul Klee im Rheinland. Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen. Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn 2003, S. 106 (Abb.)
Ausst-Kat. Paul Klee. Philosophical vision: From nature to art, McMullen Museum of Art, Boston College 2012, S. 165-184, S. 184 (Abb.)
Fischer, Peter/ von Moss, Max: Der Zeichner. Poschiavo/Luzern 2016, S. 84

Diese humoristische und leichte Farbzeichnung mutet von Kinderhand angefertigt: Schnell und spontan zieht Klee hier hellblaue Linien über das Papier, wobei er keine bestimmten Formen beschreibt. Vielmehr scheint es so, als lasse er dem Pinsel freien Lauf. So entsteht ein irreführendes, in sich geschlossenes Linengeflecht, das zu schweben scheint und nur mittels der drei Kreise in Grau, Schwarz und Rot sowie der beiden schwarzen L-förmigen Flächen am unteren Rand des Gefüges an den Malgrund gebunden wird. Erst beim zweiten Blick entdeckt man, dass Letztere zwei Stiefel andeuten könnten, womit das Dargestellte etwas Figürliches erhält. Schreitet hier also eine Gestallt mit riesigem Schritt geschwind daher, nicht genau wissend wohin? Wie stets in seinen Bildern, gewährt uns Klee auch in diesem einen großen Spielraum für Interpretationsmöglichkeiten.

Die Komposition mag an die "écriture automatique" der Surrealisten erinnern, bei der das Unbewusste unmittelbar in den Bewegungen der malenden bzw. zeichnenden Hand Ausdruck findet. Diese Arbeitsweise bedeutet jedoch nicht, dass Klee sein Bewusstsein ausgeschaltet hat. In künstlerischer Absicht führt er die Linien und setzt die Zeichen, so dass Spontaneität und Kontrolle selbstverständlich zusammenwirken.

Profilbild Johann Herkenhöner

Ansprechpartner

Johann Herkenhöner

Mail icon j.herkenhoener@van-ham.com

Phone icon +49 221 92 58 62 304


Sie wollen ein ähnliches Objekt von Paul Klee verkaufen?

Möchten Sie Paul Klee kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Paul Klee.

401. Modern | Post War | Contemporary,
29.11.2017, Los 46,
Taxe: € 45.000
Ergebnis: € 58.050

Weitere Werke von Paul Klee

Auktion 29.05.2019: Paul Klee, Blume im Maerz Auktion 30.05.2018: Paul Klee, Auktion 411, Los 45 Auktion 27.11.2019: Paul Klee, "sieben Dynamoradiolaren und andere" Auktion 05.06.2012: Paul Klee, Auktion 311, Los 382 Auktion 31.05.2011: Paul Klee, Auktion 300, Los 432 Auktion 06.06.2018: Paul Klee, Auktion 414, Los 461 Auktion 05.06.2012: Paul Klee, Auktion 311, Los 383

Kontakt
Schließen

Wir sind für Sie da

Rufen Sie uns unter +49 (221) 92 58 62-0 an oder schreiben Sie uns. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen. Bei einem gewünschten Rückruf geben Sie bitte ein Zeitfenster innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo–Fr 10 bis 17 Uhr) an.

Zur Kontaktseite

* Pflichtfelder: Diese Felder benötigen wir, um Ihr Anliegen korrekt umzusetzen