54691-127876, Auktion  Los 286, Van Ham
Auktion 416, Los 286 aus unserer Rubrik: Kunstkammer
Zurück

Sachsen

Europäisches Kunstgewerbe Ergebnis: € 1.032

SERPENTIN-BREITRANDTELLER.

Sachsen.
Datierung: 2. Hälfte 17.Jh.
Technik: Graugrüner Granatserpentin.
Beschreibung: Runde Form mit breiter leicht gekehlter Fahne und vertiefter Mitte.
Maße: ø 22,8cm.
Zustand A.

Provenienz:
Deutsche Sammlung, erworben im Kunsthandel Albrecht Neuhaus, Würzburg.

Literatur:
Eva Maria Hoyer: Sächsischer Serpentin, Ein Stein und seine Verwendung, Leipzig 1995. Teller Kat.-Nr.102, S.240, abgebildet S.107.

Bereits in der Antike berichten Galen und Plinius über die heilende Wirkung des Serpentin, so etwa bei Schlangenbissen, Kopfschmerzen oder Schlafsucht. Da das Aussehen des Steines an Schlangenhaut erinnert, wurde ihm schon früh die Fähigkeit zugesprochen vorhandene Gifte anzuzeigen.

Profilbild Susanne Mehrgardt

Ansprechpartner

Susanne Mehrgardt
Kunstkammer

s.mehrgardt@van-ham.com +49 221 92 58 62 403


Sie wollen ein ähnliches Objekt von Sachsen verkaufen?

Möchten Sie Sachsen kaufen und zukünftig Angebote erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Sachsen.

Taxe 416. Europäisches Kunstgewerbe,
14.11.2018, Los 286,
Taxe: € 1.500
Ergebnis: € 1.032

Weitere Werke von Sachsen

Auktion 16.11.2013: Sachsen, Auktion 327, Los 1854 Auktion 14.11.2018: Sachsen, Auktion 416, Los 287 Auktion 18.11.2020: Sachsen, Große Serpentin Schraubflasche mit Vermeilmontierung Auktion 15.05.2019: Sachsen, Kleiner Deckelhumpen Auktion 18.11.2020: Sachsen, Rokoko Kommode mit Schubladenaufsatz und herausziehbarem Schreibfach